News-Foto

Jukka-Pekka Saraste springt ein

Kurzfristig springt Jukka-Pekka Saraste nächste Woche zur Saisoneröffnung der Tonhalle Zürich ein und ersetzt damit Semyon Bychkov am 12., 13. und 14. September. Er dirigiert mit der „Abschiedssinfonie“ ein Schlüsselwerk von Gustav Mahler sowie Alban Bergs Violinkonzert, «Dem Andenken eines Engels», gewidmet, der gemeinsamen Tochter von Alma Mahler und Walter Gropius. Solistin ist die aktuelle Residenz-Künstlerin der Tonhalle Janine Jansen.