Schönbergs Gurre-Lieder

Juliane Banse beim Orquesta Nacional de España

Mozarts Requiem

Maximilian Schmitt auf Europa-Tournee mit Philippe Herreweghe

Arien von Mozart und Strauss

Künstlerporträt an der Philharmonie Essen: Christiane Karg

Down Under

Jukka-Pekka Saraste bei Sydney Symphony und Melbourne Symphony

Elias von Felix Mendelssohn Bartholdy

Christof Fischesser und Patrick Grahl beim Sinfonieorchester Basel

Brittens Les Illuminations

Christina Landshamer bei der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen

Neuproduktion von Berlioz’ Les Troyens

Benjamin Bruns an der Wiener Staatsoper

Im Land der aufgehenden Sonne

Herbert Blomstedt leitet das NHK Symphony Orchestra

Debüt am Royal Opera House

Wiebke Lehmkuhl in Wagners Ring-Zyklus

News-Foto

Marc Piollet ist für den Österreichischen Musiktheaterpreis nominiert

Die Verleihung des Österreichischen Musiktheaterpreises 2018 findet am 19. Juni in der Oper Graz statt und damit erstmals in den österreichischen Bundesländern. Der renommierte Preis wird in 17 Kategorien für herausragende Leistungen im Bereich Oper, Operette, Musical und Ballett, für die Spielsaison 2016/17 verliehen. 

Marc Piollet ist in der Kategorie „Beste musikalische Leitung“ für das Dirigat von Catalanis Oper La Wally nominiert, deren Neuproduktion (Regie: Aron Stiehl) er im Frühjahr 2017 an der Volksoper Wien leitete. Wir drücken die Daumen für die Preisverleihung!

Zwei Tage vor dem Festakt, am 17. Juni, dirigiert Marc Piollet übrigens die Wiederaufnahme von La Wally an der Volksoper. Einblicke und ein kurzes Interview mit ihm hier auf der Website der Volksoper Wien. Weitere Vorstellungen bis zum 27. Juni.