Bruckners Siebte im Würzburger Dom

Manfred Honeck mit den Bamberger Symphonikern

Beethovens Neunte

Wiebke Lehmkuhl mit dem Cleveland Orchestra in Wien und Linz

Mahler 9

Herbert Blomstedt beim SWR Symphonieorchester

Lieder von W.A. Mozart

Christina Landshamer im Gewandhaus Leipzig

Shakespeare & Music

Anna Prohaska auf Tournee mit der Akademie für Alte Musik Berlin

Paul Hindemith: Das Marienleben

Neu auf CD: Juliane Banse

Auf Südamerika-Tournee

Patrick Grahl mit der Internationalen Bachakademie Stuttgart

Mahlers Zweite

Christina Landshamer mit dem Budapest Festival Orchestra in Wien

Auf Südkorea-Tournee

Pietari Inkinen mit der Deutschen Radio Philharmonie

Auf Korea- und China-Tournee

Jukka-Pekka Saraste mit dem WDR Sinfonieorchester

News-Foto

Antoine Tamestit

Das vorliegende Album fächert den ganzen Charme eines Repertoires vor uns auf, das die Pariser Konzerthallen und Salons über das 19. Jahrhundert hinweg nachhaltig beeindruckt hat! Nun sind es zwei Virtuosen unserer Zeit, die mit weit mehr als erlesenem, sehnsuchtsvollem Bel Canto, so der Titel der CD, diese Stücke wieder aufleben lassen, darunter Komponisten wie Vieuxtemps, Donizetti und Bellini. Antoine Tamestit spielt hier sein erstes Solo-Album für harmonia mundi ein, am Klavier Cédric Tiberghien. Live zu hören sind die beiden mit Auszügen aus diesem Repertoire am 21. März im Konzerthaus Berlin!
harmonia mundi
VÖ: Mitte Februar 2017