News-Foto

Manfred Honeck dirigiert die Bamberger Symphoniker

Mit dem mächtigen Renaissance-Schloss, der barocken Stiftskirche und der romanischen Alten Pfarr finden die 28. Internationalen Wolfegger Konzerte in einem einzigartigen Ensemble stimmungsvoller Spielorte statt: den Festival-Auftakt bildet das Preisträgerkonzert am 30. Juni.
Am 1. Juli dirigiert Manfred Honeck, Künstlerischer Leiter, die Bamberger Symphoniker mit Beethovens Violinkonzert (Solist: Rainer Honeck) und der 3. Symphonie.
Beim Kirchenkonzert am 2. Juli lässt der Maestro mit dem Philharmonischen Chor München und dem Bariton Andrè Schuen ein ausgesuchtes, homogenes und zugleich ungewöhnliches Programm, das ganz auf den besonderen Wolfegger Kirchenraum zugeschnitten ist, erklingen: Werke von Richard Strauss, Franz Schubert, Henryk Górecki, Gabriel Fauré und Samuel Barber.