"From Michael Nagy’s clever, manipulative Ratefreund to Wolfgang Koch’s sonorous Prometheus, this is a top-drawer cast, and all of them sing as if they were expecting to pick up repeat engagements of their roles across the world any day now. Would that they could."

Financial Times, "The Birds uncaged in Munich- but only for a chosen few", https://www.ft.com/content/2638300d-9ecd-46d6-a2a0-36ce6a6ec8ee, 11.2020

"Noseda and his Danish forces offer a thrilling account of this masterpiece, its all-important orchestral detail meticulously realised… as the prisoner, Michael Nagy is alive to every nuance of the role. A thrilling disc, splendidly recorded."

Presto Classical, BBC music magazine, "dallapiccola il prigioniero review", https://www.prestomusic.com/classical/products/8791178--dallapiccola-il-prigioniero#reviews, 09.2020

 

"Für die Rolle des Elias einen geeigneten Sänger zu finden, ist nicht einfach. Mit dem Bariton Michael Nagy wird sie auf jeden Fall von einem Interpreten gestaltet, der ihr die geforderte Bandbreite des Ausdrucks verleiht. [...] Seine Stimme klingt bald mächtig aufbrausend, bald sanft und geschmeidig. Dadurch verkörpert der Bariton genau das von Mendelssohn gewünschte Ideal des Propheten mit menschlichem Antlitz."

Thomas Schacher, "Mendelssohns «Elias» – ein Eiferer, der auch zweifeln kann", in: https://www.nzz.ch/feuilleton/thomas-hengelbrock-mit-mendelssohns-elias-in-zuerich-ld.1465385, 07.03.2019

 

"Dort, wo er einfach Liebeslieder singt, ist das so intensiv, als wenn er ein Gebet singen würde. Das hat eine Intensität, die im besten Sinne für Rührung sorgt. Schöner kann man so etwas nicht vermitteln."

Andreas Göbel, „Christiane Karg, Michael Nagy und Gerold Huber“, in: https://www.kulturradio.de/rezensionen/buehne/2018/06/Philharmonie-Karg-Nagy-Huber.html, 12.06.2018

 

“Viel eindrucksvoller war das erste Konzert der 'Zeitinsel' mit dem letzten Werk des rheinländischen Komponisten [B.A.Zimmermann, Anm.]. 'Ich wandte mich...' ist ein filmmusikartiges Werk, das Metzmacher theatralisch inszenierte. Posaunen auf den Galerien, zwei großartige Sprecher auf der Orgelempore und ein überragender Bariton Michael Nagy machten das Werk Werk zum Ereignis“

Julia Gass, „Festival für Bernd Alois Zimmermann bot Entdeckungen”, in: https://www.ruhrnachrichten.de/Leben-und-Erleben/Festival-fuer-Bernd-Alois-Zimmermann-bot-Entdeckungen-1280638.html, 29.04.2018

 

Welch eine Stimme! Als Michael Nagy zu singen begann, schienen die Mauern des Erwin-Piscator-Hauses zu beben – ob dieser mühelosen Klanggewalt, die sein dunkel timbrierter Bariton in den [...] großen Saal katapultierte.

Michael Arndt, „Sänger lässt die Saalmauern erbeben“, in: http://www.op-marburg.de/Lokales/Kultur/Uebersicht/Nagy-laesst-Mauern-erbeben, 28.05.2017

 

„Michael Nagy ist ein grandios klangvoller, auch witziger Kurwenal.“
Peter Hagmann, „«Tristan und Isolde» bei den Osterfestspielen Baden-Baden. Seekrank auf den Tod.“, in: Neue Zürcher Zeitung, 21.03.2016