Den Namen des Dirigenten sollte man sich merken. […] Überschäumende Musizierfreude, gute Übersicht, aber auch der Blick auf wesentliche Details zeichnen sein Dirigat aus.

Walter Dobner, "Ein Dirigenten-Talent entfesselte eine Ehekriegs-Premiere", in: Die Presse, 02.06.2021

 

Am Dienstag begeisterte das Norwegische Rundfunkorchester KORK mit seinem neuen tschechischen Dirigenten Petr Popelka – das heißt, er inspirierte das Orchester zu einer uneingeschränkt energiegeladenen Leistung.

Olav Egil Aune, „Sounds of life“, in: Vårt land, 27.08.2020

 

Der neue Chefdirigent des Norwegischen Rundfunks stellte sich diese Woche mit zwei Konzerten vor. […] Sie lassen auf eine gute Zukunft für die weitere Zusammenarbeit zwischen KORK und Popelka hoffen. […] Er zeigte in dieser Woche, dass er die Kunst des Kuratierens beherrscht: wie man Werke aus unterschiedlichen Epochen einander gegenüberstellt, sodass man sie in neuem Licht und aus anderen Blickwinkeln hören kann.

Astrid Kvalbein, in: Aftenposten, 27.08.2020

 

Kundig, präzise und souverän sortiert und schichtet Petr Popelka das virtuose Material [...].

Michael Ernst, „'Der Goldene Drache' von Péter Eötvös hatte Premiere an Semper Zwei", in: Dresdner Neueste Nachrichten, 16.12.2019