Andrè Schuen gibt sein szenisches Rollen- und Hausdebüt an der Wiener Staatsoper

Andrè Schuen ist in dieser Sason neues Ensemblemitglied an der Wiener Staatsoper: Am 25. Oktober gibt er sein szenisches Rollen- und Hausdebüt als Eugen Onegin. Sein erfolgreiches Debüt in der Titelrolle der konzertanten Version von Tschaikowskys gleichnamiger Oper gab der Bariton Anfang März diesen Jahres unter Lorenzo Viotti in Lissabon.

In Wien übernimmt Tomáš Hanus die musikalische Leitung der szenischen Oper, die Inszenierung ist von Dmitri Tscherniakov. Am 25. Oktober ist die Premiere, weitere Aufführungen sind am 28. und 31. Oktober sowie am 3. und 6. November 2020.

Foto: © Wiener Staatsoper / Michael Pöhn