News-Foto

Michael Nagy in Berlin und München

Mit Franz Schrekers spätromantisch-psychologischem Meisterwerk Die Gezeichneten, das derzeit eine Renaissance erlebt, kehrt Michael Nagy an die Komische Oper Berlin zurück und übernimmt unter der Leitung von Stefan Soltesz die Partie des Graf Andrae Vitelozzo Tamare. Am 21. Januar feiert die Inszenierung von Calixto Bieito Premiere.

In München singt der Bariton am 25. Januar in der Uraufführung der Wanderlieder von Franz Schubert in der Bearbeitung von Fabio Nieder, es spielt das Münchener Kammerorchester.

Am 20. Januar um 11:05 Uhr ist Michael Nagy zu Gast bei Katrin Hasselbeck/ BR Klassik in der Sendung Meine Musik.

Foto: © Iko Freese | Drama Berlin | Komische Oper Berlin