Coronavirus COVID-19

Nach der Absage fast aller Vorstellungen und Konzerte in Deutschland und Europa, sind unsere Kalender zur Zeit nicht aussagekräftig. Bitte vergewissern Sie sich auf den websites der Veranstalter, ob eine Veranstaltung tatsächlich stattfindet.

 

News-Foto

Hanna-Elisabeth Müller, Lang Lang und Ray Chen

Der 80. Geburtstag von Christoph Eschenbach (Chefdirigent des Konzerthausorchesters Berlin) wird vom 25. Februar bis 1. März 2020 mit ihm und vielen musikalischen Weggefährten im Konzerthaus Berlin gefeiert.

Am 25. Februar ist Hanna-Elisabeth Müller zu Gast und gestaltet gemeinsam mit Juliane Ruf und vielen weiteren Solisten ein festliches Kammerkonzert im Kleinen Saal.

An den folgenden Tagen kommt Besuch aus Frankreich: Das renommierte Orchestre de Paris, dessen Chefdirigent Christoph Eschenbach von 2000 bis 2010 war. Unter seiner Leitung ist Ray Chen am 26. Februar Solist in Mendelssohn-Bartholdys Violinkonzert e-Moll op.64 im Konzerthaus Berlin. Ray Chen gewann 2009 den Tschaikowsky-Wettbewerb und gehört zu einem Kreis von ehemaligen Nachwuchsmusikern, die durch Christoph Eschenbach gefördert wurden und ihn nicht nur als Mentor, sondern auch als engen Freund schätzen.

Im zweiten Konzert mit dem Orchestre de Paris ist Lang Lang als Solist zu erleben. Der Pianist hat für seinen Auftritt am 27. Februar Beethovens zweites Klavierkonzert ausgewählt. Lang Lang sagt über den Jubilar: „Christoph Eschenbach ist für mich ein ganz besonders wichtiger Mentor. Außerdem sind wir sehr enge Freunde geworden. Eigentlich ist er mein zweiter Vater. Er inspiriert mich, meine Seele zu befreien und mit dem Klavier zu vereinen.“