News-Foto

Grammy-Nominierung für Pittsburgh Symphony Orchestra und Manfred Honeck

Die Einspielung von Bruckners Symphonie Nr. 9 des Pittsburgh Symphony Orchestra und seines Musical Director Manfred Honeck, die im August veröffentlicht wurde, wurde für drei GRAMMY-Auszeichnungen nominiert, wie soeben die Recording Academy bekannt gab.

So wurde Manfred Honeck als Dirigent des Pittsburgh Symphony Orchestra in der Kategorie „Best Orchestral Performance“ nominiert, weitere Nominierungen in den Kategorien „Best Engineered Album, Classical“ und „Produzent des Jahres, Klassik“.
Dies ist das dritte Jahr in Folge, in dem Manfred Honeck und das Pittsburgh Symphony Orchestra eine GRAMMY-Nominierung für die beste Orchesteraufführung erhalten haben. 2018 erhielten sie den Grammy für die Aufnahme von Schostakowitschs Symphonie Nr. 5 und Barbers Adagio. Die Veröffentlichung der Bruckner-9-Aufnahme ist die neunte in der hochgelobten Pittsburgh Live!-Serie von Mehrkanal-Hybrid-SACD-Releases des FRESH! Labels von Reference Recordings.

Die Spannung steigt bis zum 26. Januar 2020, wenn die 62. GRAMMY Awards in Los Angeles verliehen werden.