News-Foto

Andrè Schuens neueste Lied-CD-Einspielung

Am 13. September erscheint das neue Album von Andrè Schuen: FRANZ LISZT. Petrarca Sonnets. Der Bariton hat mit Daniel Heide die Sonetten Nr. 47, 104 und 123 eingespielt und erkundet die Bedeutung der verschiedenen Versionen.

Franz Liszt beschäftigte sich erstmals während seines ersten Rom-Aufenthaltes 1838/1839 mit den Sonetten des berühmten Dichters der Frührenaissance und Schöpfers der europäischen Liebeslyrik. Liszts unterschiedliche Versionen von Pace non trovo, Benedetto sia il giorno und I vidi in terra sind nicht nur Varianten, sondern eigenständige Werke für unterschiedliche Besetzungen, sie zeugen auch von den musikalischen Wandlungen, die der Komponist im Lauf von 40 Jahren vollzogen hat. Von der Faszination Liszts angesteckt, widmen Andrè Schuen und Daniel Heide sich diesen drei Werken. 

Label: AvI music
Erscheinungstermin: 13. September 2019